PostHeaderIcon Bereich Seniorinnen

PostHeaderIcon Der Countdown läuft !

Damen starteten in 7-wöchige Vorbereitung

Trotz Urlaubszeit konnten Roman Flesch und Ralf Schwadorf  sieben Wochen vor dem Bezirksligastart am 09.09.2018 bei Soccer Life Düren bereits 16 ihrer insgeamt weit über 20 Spielerinnen begrüßen. Einige neue Gesichter waren auch schon dabei, hier an dieser Stelle werden wir in Kürze alle Neuzugänge vorstellen.
 
Nach einem leichten Aufwärmlauf über 20 Minuten, wobei die Mädels ihr Tempo individuell bestimmen durften, hatte "Fitnesscoach" Laura Lex einen kleinen Parcour mit interessanten Stationen vorbereitet. Einige Übungen waren zum "Erholen", andere werden mit Sicherheit tüchtigen Muskelkater hinterlassen, aber alle hatten großen Spaß und zogen toll mit.
 
Den größten Anklang fand zweifellos der abschließende Papierflieger-Wettbewerb. Nach unbestätigten Informationen soll er ab sofort fester Bestandteil des Trainings werden.
 

PostHeaderIcon Staffeleinteilung der Damen

"Aufstieg" heisst das klare Ziel !

Im ersten Jahr nach dem Aufstieg aus der Kreisliga erreichten die Mädels um Roman Flesch und Ralf Schwadorf mit dem 3. Tabellenplatz eine hervorragende Platzierung in der Bezirksliga.  
 
Die Planungen für die kommende Saison sind praktisch schon abgeschlossen und sowohl in der Breite als auch in der Spitze wird unser Team noch wesentlich besser aufgestellt sein.
 
Ambitionierte Spielerinnen, die interessiert sind, ein sehr kameradschaftliches, harmonisches Team mit idealem Umfeld und Bedingungen weiter zu verstärken, dürfen aber auch jetzt noch gerne unseren Trainer Roman Flesch, 01578 2359005, kontaktieren.
 
 

PostHeaderIcon Die Damen wollen in die Landesliga

Kader steht, Verstärkungen aber noch willkommen!

Im ersten Jahr nach dem Aufstieg aus der Kreisliga lautete die Zielsetzung des Trainergespanns Roman Flesch/Ralf Schwadorf und der Mädels, sich mit einem Tabellenrang im oberen Drittel in der Bezirksliga zu etablieren. Dies ist mit dem Erreichen von Platz drei sehr gut gelungen. Ausfälle zu absolut ungünstigsten Zeitpunkten verhinderten bei einer relativ schmalen Personaldecke sogar eine noch bessere Platzierung. 
 
An letztgenanntem Manko ist bereits seit Monaten gezielt gearbeitet worden. Die Planungen sind praktisch abgeschlossen und sowohl in der Breite als auch in der Spitze werden unsere Mädels in der kommenden Saison noch wesentlich besser aufgestellt sein.
 
Die Ziele der zum größten Teil sehr jungen Damen um die erfahrenen Spielführerin Larissa Spohr und Torjägerin Laura Lex sind daher jetzt klar definiert: Der Aufstieg in die Landesliga soll in Angriff genommen werden.  
 
Ambitionierte Spielerinnen, die interessiert sind, ein sehr kameradschaftliches, harmonisches Team mit idealem Umfeld und Bedingungen noch weiter zu verstärken, dürfen gerne unseren Trainer Roman Flesch, 01578 2359005, kontaktieren.  
 

PostHeaderIcon Kommen die Damen erneut ins Endspiel ?

Kreispokal-Halbfinale gegen GW Brauweiler

Können unsere Damen auch in dieser Saison wieder das Kreispokalendspiel erreichen und dann vielleicht sogar ihren Titel verteidigen? Es käme erneut zum Finale gegen den SSV Berzdorf, das unsere Mädels im letzten Jahr mit 4:3 für sich entscheiden konnten!
 
Gutes Omen? Im Vorjahr besiegte das Team um Roman Flesch und Ralf Schwadorf die Brauweilerinnen ebenfalls im Halbfinale - allerdings zuhause - nach tollem Spiel mit 7:2-Toren. Inzwischen hat sich die Heimmannschaft aber wesentlich verstärkt und steht nach einer überragenden Saison kurz vor dem Aufstieg in die Landesliga. Deshalb gehen unsere Mädels diesmal auch nur als Aussenseiter in die Begegnung. Hoffnung macht jedoch, dass das Meisterschaftsspiel vor einigen Wochen in Brauweiler lediglich mit einem knappen 2:1 für die Gastgeberinnen endete, und dies für uns noch etwas unglücklich.
 
Das ändert jedoch nichts an der klaren Favoritenstellung des Heimteams! Aber wie sagt man so schön: "Der Pokal hat seine eigenen Gesetze und jedes Spiel ist erst zu Ende, wenn der Schiri abpfeift!" Unsere Damen werden jedenfalls wie in allen ähnlichen Spielen wieder alles geben und hochmotiviert die Begegnung bestreiten.
 
Viktoria-Fans, kommt trotz der späten Anstoßzeit nach Brauweiler, unterstützt unsere Mädels!  Am nächsten Tag ist frei, da kann jeder ausschlafen!
 

PostHeaderIcon Gute Presse für unser Damenteam

Internetportal FuPa/Kölner-Stadt-Anzeiger berichtet vom FVM-Viertelfinale gegen den SV Menden

Top-Leistung reichte nicht aus
Viktoria-Damen hielten im FVM-Viertelfinale lange mit
Regionalligist aus Menden war letztlich zu stark
 
Weit über 200 Zuschauer, die Frechener natürlich in der Überzahl, Fans aus Menden und auch viele von benachbarten Vereinen haben ihr Kommen nicht bereut. Viktoria verlor zwar am Ende deutlich mit 0:5, aber die einheimischen Mädels machten es dem DREI Klassen höher angesiedelten Regionalligisten lange Zeit sehr schwer. In der Schlussphase fehlte ganz einfach die Kraft, schließlich musste der Bezirksligist wesentlich mehr Laufbereitschaft und Einsatz investieren, um dagegen halten zu können.
 
Die sehr diszipliniert spielenden Hausherrinnen - von ihren Trainern Roman Flesch und Ralf Schwadorf glänzend eingestellt - ließen in der 1. Halbzeit lediglich zwei klare Chancen zu. Diese wurden aber auch gleich gnadenlos von den Mendenern ausgenutzt, beide Male schnappte die ansonsten gut funktionierende Abseitfalle nicht zu. Also 2:0 für den haushohen Favoriten zur Pause.
 
Nach dem Wechsel änderten die Frechener ihre Taktik, sie griffen bereits wesentlich früher den Gegner an. Leider konnten die Bälle nicht wie gewohnt gehalten und viel versprechende Angriffe eingeleitet werden, es reichte nur zu 2 -3 Halbchancen. Bei dieser Spielweise hatten die Regionalligisten jetzt natürlich mehr Spielraum in der Offensive und tauchten wesentlich öfter gefährlich vor dem Gehäuse der Viktoria auf. In der 70. Minute kamen die Gäste dann auch zwangsläufig zum 3:0 und konnten in der Schlussviertelstunde gegen verständlicherweise jetzt konditionell nachlassende Mädels aus Frechen noch zwei Treffer nachlegen.
 
Fazit: Nach dem 1:0-Sieg im Achtelfinale gegen den Landesligisten VfR Unterbruch war es für die Damen aus Frechen trotz der klaren Niederlage gegen den übermächtigen Regionalligisten ein weiteres Highlight vor großer Zuschauerkulisse und toller Atmosphäre. Besonderer Dank gilt den zahlreichen Viktoria-Fans, die ihr Team 90 Minuten lang lautstark unterstützt haben.
 
Folgende Damen der Viktoria dürfen ganz stolz auf ihre Leistung sein: Amira El Ammour, Sevinc Danyildiz, Angela Baginski, Antonia Schütz, Larissa Spohr, Emma Grimm, Anna-Lea Bremer, Patricia Schröder, Laura Lex, Lena-Marie Müller-Flesch, Esther Padberg, Marta Bignoli, Chiara Rönneper, Tamara Hahn, Nellie Grzebieta und Anne Kleinz. 
 
 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 3
TERMINE
<<  August 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Werbung
Banner
Banner
Banner
Statistiken
Heute761
Gestern2920
Woche3681
Monat56895
Insgesamt2366935
Wer ist online
Wir haben 36 Gäste online